Mykotherapie – Chinesische Heilpilze

 

„Die Mykotherapie – das Heilen mit Pilzen – ist ein ganzheitliches, natürliches Naturheilverfahren“

Grundsatz der Mykotherapie ist es den Menschen in seiner Ganzheit von Körper, Seele und Geist zu betrachten.

Wie Pilze wirken:

Pilze entgiften, wirken ausgleichend und regulierend.

Ist unser Körper zu stark mit Umwelt- und Genussgiften belastet, sind Körper und Geist erschöpft, so arbeitet unser Immunsystem langsamer, Fehler schleichen sich ein. Je träger das Immunsystem, desto eher entwickelt sich eine chronische Erkrankung bis hin zur tumorösen Entartung.

In Studien an Krebspatienten konnte gezeigt werden, daß die Einnahme von Heilpilzen die Zellen der Immunabwehr vermehrt und aktiviert.

Andererseits sind Heilpilze in der Lage ein überschießendes Immunsystem wie im Falle einer Allergie, zu dämpfen. Das bedeutet , daß Heilpilze das Immunsystem ausgleichen und regulieren können. Daher können Sie auch bei Autoimmunerkrankungen zu deutlichen Verbesserungen beitragen.

Aufgrund ihres außerordentlich hohen Enzymgehaltes sind Heilpilze in der Lage Giftstoffe im Körper aufzuspalten und ausscheidungsfähig zu machen.

Daher können sie alle Entgiftungskuren optimal unterstützen.

Wertvolle Inhaltsstoffe von Heilpilzen:

  • Triterpene: Gehören zu den wirkungsvollsten Inhaltsstoffen der Heilpilze. Sie können antikarzinogen, antiviral, antibakteriell, fungizid undantioxidativ wirken.
  • Glykoproteine: Glykoproteine haben eine antitumorale und immunmodulierende Wirkung.
  • Enzyme: Pilze sind äußerst enzymreich, u. a. enthalten sie das wertvolle Glutathion.
  • Vitamine und Mineralstoffe: Pilze sind reich an Spurenelementen ,und Mineralstoffen.Vor allen Dingen die B-Vitamine ( B1; B2, B3, B6, B12)sind hier hervorzuheben.
  • Chitin: Ein weiterer sehr wirkungsvoller Inhaltsstoff ist das Chitin. Chitin ist äußerst nützlich zur Cholesterinsenkung und hilfreich bei Gewichtsreduktion. Außerdem hat Chitin eine außerordentlich positive Wirkung auf Knorpel, Sehnen und Bänder. Bei jüngeren Menschen wird Glucosamin ( enthalten in Chitin) ausreichend hergestellt. Bei älteren Menschen sollte Glucosamin täglich zugeführt werden um Funktion und Beweglichkeit der Gelenke zu erhalten.

All diese Inhaltsstoffe wirken synergistisch zusammen und ergänzen sich gegenseitig.

Die Mykotherapie – Das Heilen mit Heilpilzen – behandelt niemals nur ein Symptom , sondern hat immer eine übergeordnete , den ganzen Organismus betreffende Wirkung.

Die sei am Beispiel der Volkskrankheit Bluthochdruck erläutert.

Heilpilze können den Blutdruck wirkungsvoll sanft senken.

Diese blutdrucksenkende Wirkung wird aber nur über verschiedene Ansatzpunkte der Heilpilze erreicht. So haben Heilpilze Einfluß auf die Blutgerinnung ( machen das Blut dünner ), sie wirken der Entzündung der Gefäßwand (Arteriosklerose) entgegen und sie können cholesterinsenkend wirken. Und das alles ohne schädliche Nebenwirkungen.

Aufgrund ihrer vielen, unterschiedlichen Inhaltstoffe wirken Heilpilze vor allen Dingen entgiftend und immunstabilisierend .

Diese Eigenschaften machen Pilze zu einer wertvollen Waffe im Einsatz gegen chronische Krankheiten und zu einem unersetzlichen Hilfsmittel im Kampf gegen Tumorerkrankungen. Aüßerst hilfreich sind Heilpilze zur Immunmodulation bei Chemo – oder Strahlentherapie.

Wichtige Indikationen der Mykotherapie:

  • Alle Herz- Kreislauferkrankungen
  • Diabetes
  • Fettstoffwechselstörungen
  • Depressionen
  • Krebs
  • Entgiftungstherapien
  • Unklare Entzündungen
  • Begleitend bei Chemo und Strahlentherapie
  • Arthritis/ Arthrose
  • Fibromyalgien
  • Wechseljahresbeschwerden

 

Heilpraktikerin
Andrea Günzler
Naturheilpraxis in Kitzingen

Am Eselberg 1
97318 Kitzingen
Telefon: 09321 921269
E-Mail: info@heilpraktiker-guenzler.de